Ich habe da so ein Schild…

SwingtanzenDiese Schild habe ich im Jahr 2002 in Leipzig in einem kleinen Antiquitätenladen entdeckt und sofort käuflich erworben. Es hängt seitdem an der Tür zu meinem Zimmer im Büro.

Es hatte immer eine ganz besondere Bedeutung für mich und zwar aus folgenden Gründen:

  • Ich bin Jazzfan und der Swing hat es mir dabei immer sehr angetan
    (Duke Ellington rules! Yeah!)
  • Der Besuch in Leipzig war ein beruflich bedingter Familienausflug mit meinen Eltern und dem Frauchen. Und es waren wunderschöne Tage damals in Leipzig.
  • Als “beinahe Historiker”1  haben mich die tausend Jahre zwischen 1933 und 1945 immer besonders interessiert.

Das Schild war jedenfalls cool, sofort gekauft und hängt seitdem an meiner Zimmertür. Ich habe es eigentlich auch immer für echt gehalten.

Und jetzt muss ich das hier lesen! 

Tja, reingefallen!

Und zum Schluss aber noch ein schöner, fröhlicher Klassiker!

 

 
  1. Hätte mir die blöde Tussi von der Berufsberatung im Arbeitsamt in den 80ern nicht blöderweise von einem entsprechendem Studium abgeraten, wäre ich heute wahrscheinlich Dr. Knopps Nachfolger beim ZDF! Kinder, ein Rat – hört nie auf Tussis von Berufsberatungen! []
 

One thought on “Ich habe da so ein Schild…

  • 27. März 2013 at 20:33
    Permalink

    :o) Ich habe es in den 80igern probiert und ein paar Semester Geschichte mit Begeisterung und dem gleichen Interessenschwerpunkt studiert. Leider kam dann die Erkenntnis (überfüllte Seminare), das es wahrscheinlich nicht zu Guido den Zweiten gereicht hätte, sondern nur zum Taxifahrer auf Berlins Strassen. :o(

    Trotzdem war es eine schöne Zeit und ich habe sehr viel gelernt. Also umsonst war es nicht und wenn ich den Jackpot knacke würde ich sofort wieder anfangen.

    Viele Grüße

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken