RIP J.J. Cale

Es war irgendwann Ende der 1980er, als ich bei meinem bevorzugten CD-Dealer meine erste Scheibe von J.J. Cale erstand: “Shades“. Ich habe die Scheibe damals gekauft, weil mich das Cover an die Gitanes-Zigaretten erinnerte und ich das irgendwie cool fand. Und welche Freude meinerseits, als ich feststellen konnte, was für ein tolles musikalisches Schätzchen ich da ergattert hatte.

Es dauerte dann ein bisschen, bis ich feststellte, dass J.J. Cale zwar selber nie so richtig populär war, er aber mit einigen seinen Songs als Hitlieferant für diverse andere, bekanntere Künstler diente:

  • Eric Clapton beispielsweise coverte sein “Cocaine” (und landete damit einen seiner größten Hits) sowie “After Midnight”. Als Clapton 1970 “After Midnight” aufnahm, konnte der damals schon über 30jährige und bettelarme J.J. Cale sich über die Tantiemen freuen und dann endlich auch sein erstes eigenes Album produzieren.
  • Lynyrd Skynyrd nahmen sich seines entspannten “Call me the Breeze” an, Captain Beefheart coverte sein “Same old Blues” und Mark Knopfler nennt ihn eine seiner wichtigsten Inspirationen.

Auf jeden Fall begleitet mich J.J. Cale seit dem Kauf von Shades kontinuierlich und es sind noch ein paar Scheiben dazu gekommen. Ich höre seine Sachen eigentlich nicht so oft, wie er es verdient, aber seine eher ruhigen und sparsam instrumentierten Songs sind immer bestens für eine laue Sommernacht auf dem Balkon oder der Terrasse geeignet und zur Zeit läuft er bei mir gerade wieder in Heavy Rotation.

J.J. Cale ist am 26. Juni 2013 in La Jolla, San Diego, im Alter von 75 Jahren nach einem Herzinfarkt verstorben.

:o(

Und deswegen an dieser Stelle einen meiner absoluten Lieblingssongs von J.J. Cale, der mich an einen ganz besonderen Sommer erinnert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken