Wochenstart mit Jazz

Weil ich gerade in größeren und umfangreicheren Büroumbauarbeiten stecke und deshalb mein in den Jahren angesammeltes Zeuchs (gnadenlos)1 ausmiste und dabei auf die Unterlagen einer Seminar-Gruppenarbeit aus dem Studium gestoßen bin und wir diesen Song bei der Gruppenarbeit in Endlosschleife gehört haben und sich die Gruppe deshalb genau nach diesem Song benannt hat2 und ich mindestens noch diese Woche im Chaos sitze, Schränke, Kartons und Bücher schleppe oder auf den Müll fahre und weiterhin fleißig und gnadenlos ausmiste und deshalb von einem Nostalgieanfall in den nächsten taumele, gibt es es jetzt genau diesen Song als Wochenstart3!4

Take Five!

 
  1. Das mache ich ab sofort mindestens einmal jährlich! []
  2. wir durften das Konzept als fiktive Agentur einem realen Auftraggeber präsentieren –  eine diese typischen „Wir zeigen Euch Studis jetzt mal, wie das im richtigen Leben abläuft“ Aktionen []
  3. Ja, genau! Wir waren damals fünf []
  4. LUFTHOL! []
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken