Fünf Monate. Rauchfrei. Yippieh.

Nichtraucher Zeichen

Ich hatte es Euch geneigten Lesern nach der zwölften Woche angedroht: Auch wenn ich nicht mehr wöchentlich über das große Nichtraucher-Experiment berichte, wollte ich im ersten Jahr weiterhin monatlich im Blog darüber reden. Heute ist es wieder soweit, ich habe den fünften rauchfreien Monat hinter mir. Yippieh!

Was gibt es zu berichten?

Nix! Außer: Nichtraucherdasein ist Normalität geworden. Immer wieder mal Lust auf eine Zigarette, vor allem wenn ich mit Rauchern unterwegs bin. 99%-ige Gewissheit in diesen Momenten, dass ich keine Zigarette mehr anfassen werde.

Aus diesem Grunde:

Weil ich das jetzt die letzten Male schon alles so geschrieben habe und das sicher langweilig wird, erfolgt in Zukunft keine Berichterstattung mit “Immer noch Nichtraucher” Lobeshymnen mehr.

Ich spar’ mir das jetzt!

Nur am 9. November 2016 – 1. Nichtrauchergeburtstag – werde ich mich wahrscheinlich nochmal hochleben lassen.

Liebe Kinder, diese Texte sind nicht nur Bestandteil meines Versuches endlich wieder ein Leben zu führen, das ohne die selbstmörderische Absicht auskommt, mehrmals täglich 200 giftige Inhaltsstoffe (davon 40 krebserregend) in meinen Körper hineinzusaugen, sondern er soll Euch auch eine Mahnung sein. Lasst die Pfoten von Zigaretten, denn Rauchen ist dämlich. Und es kostet einen Haufen Geld! Und es ist dämlich! Und es ist nicht einfach, dieser Sucht wieder zu entkommen! Wirklich nicht einfach…! Und sagte ich bereits, dass Rauchen echt dämlich ist?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken