Bürogedanken

Früher musste man einen Bürotacker Bürohefter ungefähr einmal die Woche mit neuen Heftklammern füttern.

Nachdem ich aber inzwischen versuche, mein Büro so papierlos* zu halten, wie es mir möglich ist, kommt es vielleicht alle 2 Monate vor, dass der Bürohefter Klammernachschub benötigt. Und ich bin seitdem jedes Mal unglaublich überrascht und total verwirrt, DASS DAS TEIL JETZT SCHON WIEDER LEER IST!

 

* Das heißt übrigens nicht, dass ich nicht noch mit Papier arbeiten würde. Aber das Abheften und Archivieren von Informationen, die sich auf einem flächigen Werkstoff, „der im Wesentlichen aus Fasern meist pflanzlicher Herkunft besteht und durch Entwässerung einer Fasersuspension auf einem Sieb gebildet wird“1, reduziere ich inzwischen auf das möglichste Minimum. Das Moleskine, das Atoma und das Legal Pad werden aber auch in Zukunft einen prominenten Platz auf meinem Schreibtisch haben.

 

 
  1. Quelle: Wikipedia []
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken