Wochenstart mit Jazz

Wenn Feiertage besonders religiös geprägt sind, bekomme ich immer Lust John Coltrane zu hören. Liegt vielleicht auch daran, dass Coltrane in der zweiten Hälfte seines Lebens sehr religiös wurde, was bekannterweise dann zum Meisterwerk „A Love Supreme“ geführt hat….

Und Johann Sebastian Bach höre ich an solchen Tagen auch immer gerne– aber der hat ja keinen Jazz gemacht und die Matthäus Passion ist mir jetzt auch zu ausladend für den Wochenstart… :o)

Deshalb starten wir mal wieder „spirituell“ mit John Coltrane in die Woche nach Ostern.
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken