Ohrfutterempfehlung!

Wie der geneigte Leser vielleicht schon mitbekommen hat, bin ich begeisterter Hörer von Podcasts. Der Podcast ist eine dieser Entwicklungen, für die ich das Weltweitnetz gar nicht ausgiebig genug lobpreisen kann. Morgens im Auto, Abends im Auto, unterm Tag auf dienstlich veranlassten Reisen, beim Laufen, beim Bloggen, beim Nebenerwerbswerkeln und sonst bei jeder sich bietenden Gelegenheit, bei welcher ich Ruhe und Muße habe, mir die Monologe oder Dialoge diverser Podcaster anzuhören. Bei privat veranlassten Autofahrten höre ich allerdings eher selten Podcasts, weil mein Frauchen lieber die wunderbare Kunst der Konversation schätzt.

Bei dieser Gelegenheit muss ich natürlich auch wieder Herrn Holger Klein mit seinen vielen WRINT-Formaten löblich erwähnen, da er mir mit seinen vielen Podcast vor allem langweilige Autofahrten immer wieder unterhaltsam aufwertet. Außerdem hat er eins der besten musikalischen Podcastintros überhaupt!

Eines seiner Formate ist die sogenannte WRINTHEIT. Die moderne Unterhaltungsmatinee mit Tradition, in welcher Alexandra Tobor und Holger Klein fast alle Fragen, die an die WRINTHEIT geschickt werden, wrintheitsgemäß und zeitnah beantworten. Aber eigentlich wollte ich überhaupt nicht die WRINTHEIT empfehlen, sondern einen ganz anderen, ganz frischen, neuen Podcast. Alexandra Tabor hat diesen in der letzten WRINTHEIT aber so begeistert erwähnt, dass ich nicht umhin konnte, ihn Probe zu hören. Und abonniert habe. Und jetzt empfehle. Deswegen habe ich mich in der Vorrede so lange mit WRINT und der WRINTHEIT aufgehalten.

Aber eigentlich geht es in diesem Blogartikel um die…

(An dieser Stelle möge der Leser bitte noch längere Pause imaginieren, welche die Spannung erhöht. Diese Pause soll dann langsam in einen sich in der Lautstärke steigernden Trommelwirbel übergehen.)

Teenagersexbeichte!

teenagersexbeichte screenshot itunes

Teenagersexbeichte ist nach eigener Aussage der “geile Lifestylepodcast von und mit Malik & Johnny“. Und er ist meiner unmaßgeblichen Meinung nach für alle geeignet, die einen leicht kindischen Humor haben. Um es mal einfach zu sagen: Wenn Sie Monty Python oder Rowan Atkinson mögen oder gar diesen Film wenigstens irgendwann einmal gut gefunden haben, dann werden Sie Teenagersexbeichte mit tief empfundener Leidenschaft lieben!

Aber ObachtTeenagersexbeichte ist in iTunes mit “Explicit” gekennzeichnet. Und das auch nicht ohne Grund: Wenn Sie die Erkenntnis, dass Koalas Exkremente fressen oder Berichterstattungen über österreichische Sextäter mit Sturmhauben irritieren, dann sollten Sie um den Podcast vielleicht einen Bogen machen.  Hier jetzt aber auch aufgemerkt: Dann werden Sie auch niemals erfahren, wie Sie sich vor Chemtrails schützen können. Und das kann Ihre Gesundheit retten!

Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es dann aber doch: Auch Malik und Johnny haben sich vom Kapitalismus bestechen lassen und machen immer wieder Werbung (IGITTIGITT!)! Wir wissen schließlich alle, dass Werbung das pure Böse ist! Auch wenn es sich nur um das Sponsoring durch den  Nikolaus-Grill in Aachen und die dort erhältliche überbackene Pita handelt, ist das doch ein Minuspunkt. Da sollten die beiden Autoren noch einmal in sich gehen, ob es das wirklich braucht.

Mein FAZIT

Wenn der geneigte Leser nicht komplett humorbefreit ist, dann sollte er Teenagersexbeichte auf jeden Fall eine Chance geben. Trotz Werbung!


Mikro aus dem Beitragsbild: Entworfen durch Freepik

One thought on “Ohrfutterempfehlung!

  • 26. November 2016 at 01:22
    Permalink

    Wir machn weiter Werbung weil die lichter müssen anbleiben. Du schwein!!!!1

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken