Oh Sonne! Meine Wonne!

Da soll noch mal einer sagen, der Kosmos wäre nicht voller Schönheit:

 

 

Eine Zeitrafferaufnahme unserer Sonne zwischen dem 14. und 30. Oktober 2014, aufgenommen vom Solar Dynamics Observatory.

Aus 17.000 Fotos!

Der helle Fleck am rechten Rand, der am Anfang heftige Eruptionen zeigt und dann von rechts nach links wandert, ist der größte beobachtete Sonnenfleck seit 1990 und hat sogar einen Namen: AR 12192. Er hat einen Durchmesser von ca. 128.000 km, also ungefähr 10x Erde….

Das Video am besten im Vollbildmodus betrachten. Bei mir stellt sich nach ca. 2-3 Minuten eine ziemlich meditative (fast schon religös zu nennende) Wirkung ein.

(Über wirres bei kottke.org gefunden)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.