12 von 12 – September 2018

Wieder mit ein bisschen Verzögerung aber doch ein bisschen schneller als im letzten Monat. Diesmal wieder eine 12-teilige Fotoübersicht eines Arbeitstages. Das ist immer ein bisschen schwierig, da ich Angst habe, mich fotomäßig  dann doch zu sehr zu wiederholen. Meine Arbeit ist zwar durchaus abwechslungsreich, aber der Ablauf des Werktages und die Auswahl an hübschen Fotomotiven sind dann doch eher ein bisschen repetitiv… ;-)

12 von 12
September 2018
(ein Mittwoch)

Kaffeetasse

#01: Da ich beim letzten Mal schon einen meiner Lieblings-Sonntagskaffeebecher präsentiert habe, dachte ich mir, ich könnte noch einen weiteren meiner geliebten “besonderen” Kaffeebecher zeigen, auch wenn diesmal nicht Sonntag ist. Und dieser Kaffeepott ist ebenfalls ein sehr geliebtes Teil…

 

Verbundener Daumen

#02: Ich habe mir vor einigen Tagen einen größeren Drahtstift ziemlich heftig in die Daumenkuppe gerammt. Glücklicherweise steht mir eine kompetente Fachfrau zur Verfügung, die mich dann vernünftig verarztet hat. Somit renne ich zur Zeit mit diesem verbundenem (und immer noch etwas schmerzendem) Daumen durch die Gegend. Ist übrigens gar nicht so einfach eine Computertastatur zu bedienen, wenn man ständig auf einen Aua-Daumen aufpassen muss.

 

Latex-Handschuh

#03: Damit der Verband und Wunde erst einmal nicht mit Wasser in Kontakt kommen, dusche ich linkshändig in Latex gewandet. Blödes Gefühl sich mit einem Gummihandschuh einzuseifen….

 

Rasierzeug

#04: Und wenn wir schon bei Nasszellen-Content sind, hier mal mein Rasierzeug. Ich rasiere ja nicht weicheimäßig mit supersanften und megagründlichen Rasierklingen der gängigen Hersteller, sondern so richtig männermäßig mit einem sogenannten Rasierhobel (Tim-Taylor-Grunzen!).  Der gähnende Schlumpf ist übrigens eine Geschenk der besten Nichte von allen.

 

Transparent

#05: Auf dem Hauptmarkt ist wieder Herbstmarkt. Das Transparent dazu wurde wie immer unter meinem Bürofenster befestigt.

 

Herbstmarkt von oben

#06: Der Herbstmarkt von oben aus dem Seminarraum aufgenommen. Man ist in den letzten Zügen des Einrichtens, denn am 13.09. eröffnet der Markt. Man  kann dort vor allem Haushaltswaren und so Zeuchs käuflich erwerben. Gemüsehobel aus der Weltraumforschung und so Krempel.

 

Pistazieneis

#07: Auch wenn schon Herbstmarkt ist, den aktuellen Temperaturen nach ist ja noch immer Sommer. Und deshalb wird die Eissaison in der Mittagspause so lange genossen, wie es geht. Ich bin ein Fan von Pistazieneis. #doppelschmatz

 

Getränkemarkt

#08: Für das Wochenende hat sich lieber Besuch aus Berlin angesagt. Dieser Besuch schätzt besonders die fränkische Küche und das fränkische Bier. Und deshalb bin ich auf dem Heimweg noch schnell beim Getränkehändler vorbei, ein bisschen Mineralwasser und heimische Hopfenkaltschale für die Freunde aus Berlin bevorraten.

 

Bierkasten

#09: Und diesen Gerstensaft habe ich dann in den Kombi geladen. Helles Vollbier von Schanzenbräu aus Gostenhof. Es hat den Freunden aus Berlin wahrlich sehr wohl gemundet.

 

Pedelc

#10: Die Gemahlin hat diese Woche noch Urlaub. Und da ihr schon länger die Anschaffung eine Pedelecs im Hinterkopf herum spukt, hat sie sich mal für ein paar Tage beim Fahrradhändler unseres Vertrauens ein solches ausgeliehen. Auch wenn das jetzt nicht so wirkt, ist die Gemahlin ziemlich sportlich, aber seit ihren jungen Jahren mit einer chronischen Erkrankung geschlagen, welche das Fahren eines “sportlichen” Rades ein bisserl schwierig macht. Und sie liebt das Radeln doch so sehr…. Deshalb der Test mit dem Pedelec. Sie war dann mit dem Leihfahrrad auch gleich mal so über 60km in der Fränkischen Schweiz unterwegs und kam zeitgleich mit mir zu Hause an.

 

Pizza

#11: Die beste Gemahlin von allen hatte Pizza vorbereitet. Eine sehr, sehr leckere Pizza! Nur die Oliven lassen wir das nächste Mal weg. Die haben nicht so richtig harmoniert. Aber ansonsten war die selbst gemachte Mafiatorte ein wahrer Gaumengenuss!

 

Bierkrug

#12: Und dann habe ich mir als Betthupferl schon einmal ein leckeres helles Vollbier gegönnt. Und zwar aus meinem ganz neuen Bierkrug, den ich in der Woche davor im Urlaub in Garmisch käuflich erworben habe. Dieser wunderschöne Bierkrug ist aus einem hübschen Schnickschnackladen namens Sophie+, den man sowohl in Garmisch als auch in Patenkirchen findet. Es gibt auch einen Online-Shop …. Ich besitze außerdem noch eine wunderhübsche Kaffeetasse von “Sophie”, die zeige ich aber beim nächsten Mal. ;-)
(Disclaimer oder auch “warum ich diesen Text nicht hysterisch in Großbuchstaben mit “Werbung” oder “Anzeige” kennzeichne und das auch in Zukunft nicht tun werde”: Ich bekomme  keinerlei finanzielle oder sonstige Vergünstigungen für diese Erwähnung. Wahrscheinlich wird/werden die InhaberInnen von Sophie+ sowieso niemals erfahren, wie sehr ich ihr Business und ihre Produkte an dieser Stelle lobhudele.)

 


Ich mach mit bei 12 von 12


 

One thought on “12 von 12 – September 2018

  • 18. September 2018 at 16:23
    Permalink

    Hallo! nach Franken
    und ein breites Grinsen zum Tim-Taylor-Grunzen! Dieses rutscht mir auch heute noch gerne raus (als Frau, was durchaus irritierte Blicke der Anwesenden zur Folge haben kann).

    Und da man Eis zu jeder Witterung essen kann: Guten Appetit! Den Sommer behalten wir, scheint’s, noch länger.

    Beste Grüße
    Franziska

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.