12 von 12 – November 2018

Wow, sie steht schon wieder vor der Tür, die von mir so sehr geliebte Weihnachtszeit! Ich fass es nicht. Nur die Temperaturen passen bisher noch nicht richtig. Obwohl es jetzt seit den letzten Tagen schon laaaaaangsam winterlicher wird. Und deswegen sind ein Teil meiner 12 Fotos vom November bereits stark advents-/weihnachtslastig. Was man aber auch nicht ganz umgehen kann, wenn man neben einem der Zentren deutschen (und internationalen) Weihnachtstreibens arbeiten darf, dem Nürnberger Christkindlesmarkt…

12 von 12 – November 2018
(ein Montag)

Tasse mit Porzellan-Kaffeefilter

#01: Ich hatte es ja angedroht, jetzt gibt es als erstes Bild immer den Kaffeepott des Tages. Und weil ich am 12.11. blöderweise denselben Pott wie am 12.10. benutzt habe, hatte ich mir gedacht, ich poste den Becher halt mal im Zustand der Kaffeezubereitung. Und da ich unter der Woche morgens schnöden Filterkaffee trinke – selbstverständlich frisch gemahlen und handgefiltert – voilà: Paris-Becher mit Melitta-Porzellanfilter! Und wer wissen will, wie man einen richtig leckeren Filterkaffee hinbekommt, sieht sich das Video am Ende dieser Seite an.

 

Titelbeschreibung Autoradio

#02: Ich bin ja bekennender linksgrünversiffter Gutmensch. Und wenn so einer mitbekommt, dass Greenpeace einen neuen Podcast zur Klimakrise macht, dann abonniert er den sofort und hört die Folgen auf dem Weg zur Arbeit im klimazerstörenden Auto*. Vor allem, wenn der Podcats von Hauseins.fm produziert wurde. Da steckt nämlich die @dieKadda hinter und die Dame macht mit meinem Lieblingspodcaster Holger Klein bereits unter anderem die schöne wöchentliche Wochendämmerung.

*Ja ich weiß, das ist unlogisch und inkonsequent.

 

Hauptmarkt Nürnberg

#03: Wie immer, wenn ich am 12. des Monats arbeite, auch ein Foto vom schönen Nürnberger Hauptmarkt. Die Bauern, Blumenhändler und Falafelbudenbesitzer sind jetzt für zwei Monate wieder in die Innenstadt verbannt, denn ab heute wird der Christkindlesmarkt aufgebaut. Yeah!

 

Transparent Kinderweihnacht

#04: Die Beschriftung zum Kinder-Weihnachtsmarkt hängt schon seit Ende Oktober. Damit die Kids ganz schnell lernen, was das zentrale Element der mitteleuopäischen Weihnachtsbotschaft ist: Konsumieren! ;-)

 

Glühweinstand

#05: Am Platz vor der Lorenzkirche werden ebenfalls Stände für die weihnachtlichen Sauf- und Fressgelage aufgebaut. So eine Art Mini-Weihnachtsmarkt. Die sind auch schon um einiges weiter. Die Glühwein-Trinkhalle steht praktisch schon. Bin gespannt, wann dann jetzt die ersten volltrunkenen asiatischen Touristen aus dem Eingang torkeln.

 

Obststand

#06: Die meisten Bilder sind übrigens größtenteils auf meinem Spaziergang in der Mittagspause entstanden. Ich gehe ja einer sitzenden Tätigkeit nach, so dass ich mich mittags einfach bewegen muss! Deshalb besorge ich Einkäufe für meinen Lunch auf einem ungefähr halbstündigen Marsch durch die Nürnberger Fußgängerzone. Falls ich noch andere Besorgungen zu machen habe, kann der Marsch auch eine Stunde dauern, dann wird meist irgendein Stück Pizza oder Pommes oder anderes Junk-Food to go gefuttert. Aber diesmal habe ich ganz gesundheitsbewusst den Einkauf meiner Wochenration Äpfel bei meiner Lieblingsbäuerin besorgt (Ihr wisst ja: an apple a day….).

 

Pommes Speiskarte

#07: Aber man soll es ja auch nicht übertreiben mit Gesundfutter. Deswegen hab ich der neuen Fries Factory in der Krebsgasse einen Besuch abgestattet. Die Süßkartoffelpommes sind klasse! Und nein liebe Inhaber, Facebook ist nicht mit dem Internet gleichzusetzen. Wer meint, eine Facebook Page würde reichen, wird von mir dann halt nicht verlinkt. Sorry!

 

Thalia

#08: Dann noch schnell zur großen Buchändlerkette, die schon seit Ende Oktober im weihnachtlichen Festgewand den Konsumterror zu den Festtagen ankündigt. Im allgemeinen bevorzuge ich ja den Einkauf bei der kleinen Bücherei meines Vertrauens – da bestelle ich online und hole auf dem Heimweg ab, aber für die Runners World ist mir das dann doch zu aufwändig. Da darf man dann auch mal zum großen Buchkapitalisten (und dabei einen Blick auf den DVD-Grabbeltisch werfen)… ;-)

 

Postkarten

#09: Und da entdeckt man dann Postkarten mit wahrlich zutreffenden Lebensweisheiten!

 

Käthe Wohlfahrt Shop

#10: Ich hatte es angedroht! Es wird weihnachtslastig. Die Eisdiele gegenüber macht über die Wintermonate nämlich immer zu und für genau zwei Monate (Mitte November bis Mitte Januar) zieht dann in diese Räumlichkeiten ein kompletter Käthe Wohlfahrt Shop mit allem “Drum und Dran” ein. Mit diesem Weihnachtskitsch muss ein unglaubliches Geld verdient sein, wenn sich dieser Aufwand lohnt. Aber was tut man nicht alles für Reisegruppen aus Übersee…

 

Chips

#11: Und dann habe ich in der Lebensmittelabteilung von Karstadt noch schnell stilgerechte Chips für den montäglichen Fernsehabend gekauft. Am Montagabend glotzen die Gefährtin und meine Wenigkeit nämlich ziemlich regelmäßig die Serie Inspektor Barnaby auf ZDFneo (ich glaube bereits im dritten Durchlauf). Die Gefährtin und meine Wenigkeit sind nämlich ein bisschen anglophil und deswegen sind wir auch traurig darüber, was für einen bescheidenen Affenzirkus die da gerade mit ihrem schwachsinnigen Brexit veranstalten – und auch ein bisschen stinkig! Ich glotze übrigens nur die erste der beiden Folgen (Spielfilmlänge!), da ich dann ins Bettchen muss. Dienstagmorgen ist Laufmorgen und der Wecker klingelt um 5:00 Uhr.

 

Bier und Chips

#12: Damit ihr nicht glaubt, ich würde Unsinn erzählen: Montag, 20:15 Uhr – der Couchtisch ist perfekt für den Inspetor vorbereitet. Schmatz!

 


Ich mach mit bei 12 von 12


 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken