Leseschwäche beim Spiegel?

Können die Herren Qualitätsjournalisten des beliebtesten Boulevardmagazins im Netz etwa nicht richtig lesen? Oder sind sie nur nicht in der Lage, Gelesenes richtig zu verstehen?

Fragen über Fragen, die sich mir gerade stellen! Und zwar weil Spiegel Online behauptet, der Abgeordnete Sven Gigold (Bündnis 90/Die Grünen) wolle den Einzug von Martin Sonneborn (Die PARTEI) ins EU-Paralament verhindern. Als Beweis dient ein Schreiben von Herrn Gigold an den Generalsekretär des EU-Parlaments.

s-o

Wenn man nun den Brief von Sven Gigold mal eben kurz überfliegt, wird einem recht schnell klar, dass es ihm keineswegs darum geht, Sonneborns Einzug ins EU-Parlament zu verhindern, sondern nur um dessen Plan im Laufe der kommenden EU-Legislaturperiode jeden Monat ein neues Partei-Mitglied ins EU-Parlament rotieren zu lassen. Die Absicht hinter Sonneborns Plan ist dabei, 60 Mitgliedern der PARTEI die Ruhestandsbezüge eines EU-Abgeordneten zukommen zu lassen (“Wir melken also die EU wie ein kleiner südeuropäischer Staat.”)1.

Um diesen Plan geht es Sven Gigold also und nicht um Sonneborns Einzug ins EU-Parlament. Und das sollte sich dem halbwegs geübten Leser  beim Überfliegen des Schreibens auch schnell erschließen können! So kompliziert ist das jetzt auch nicht verfasst!

Angesichts der Tatsache, dass Spiegel Online allerdings ausgiebigst aus dem Schreiben zitiert, die Zitate dabei aber gepflegt aus dem Kontext reißt, könnte man direkt zum Schelm werden und Böses dabei denken….

Ich will hier jetzt aber nicht zum Verschwörungstheoretiker werden, und gehe deshalb erst einmal unbedarft davon aus, dass die  Qualitätsjournalisten bei Spiegel Online einfach zu doof sind, Politikerbriefe zu lesen bzw. zu verstehen wahrscheinlich unter Dyslexie2 leiden!

 

 
  1. Das kann man jetzt lustig finden oder doof wie Herr Gigold. Ich persönlich finde die Ankündigung durchaus lustig, würde aber die Ausführung dann letztendlich auch doof finden. Aber darum geht es hier jetzt auch gar nicht! []
  2. Probleme mit dem Lesen und Verstehen von Wörtern oder Texten bei normalem Seh- und Hörvermögen. Quelle: Wikipedia []
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken