Was von der Woche übrig bleibt…

Was von der Woche übrig bleibt…

18.01.-24.01.2021

Hurra! Habemus neuen amerikanischen Präsidenten!
Diese Woche war vor allem gekennzeichnet durch die Amtseinführung des 46. amerikanischen Präsidenten Joseph „Joe“ Robinette Biden, Jr. und seiner Vizepräsidentin Kamala Harris.

Hurra! Habemus neues Social Media Spielzeug!
Es nennt sich Clubhaus und die Social Media Berater dieses Landes laufen Amok.

WEITERLESEN »

Was von der Woche übrig bleibt…

Was von der Woche übrig bleibt…

11.01.-17.01.2021

Ist irgendwie schon eine blöde Zeit, das Jahr mal wieder mit dem Vorsatz zu starten, etwas mehr als im letzten Jahr in das Notizbuch tippen zu wollen. Es passiert ja eigentlich nix den lieben, langen Tag. Im Büro haben wir eine Anwesenheits-Home-Office-Regelung getroffen, die es uns jetzt ermöglicht, uns soweit wie möglich aus dem Weg zu gehen (was bei 4 Personen auch nicht so schwer ist), so dass nicht einmal aus diesem Bereich lustige Anekdoten zu berichten wären.

Ich gehe noch etwas mehr laufen als normal, wir kochen recht fröhlich vor uns hin, ab und zu backe ich lecker Roggenbrot und werde mich demnächst endlich mal an ein Weizenbrot wagen. Die Gärkörbchen, die mir die Gattin letzten Herbst besorgt hat, müssen schließlich endlich mal in den Einsatz.

WEITERLESEN »

Gemütlicher Jahreswechsel und Einstieg in das hoffnungsvoll überfrachtete 2021 mit ersten politischen Aufregern…

Gemütlicher Jahreswechsel und Einstieg in das hoffnungsvoll überfrachtete 2021 mit ersten politischen Aufregern…

04.01. bis 10.01.2021

Das Jahr ist letztendlich für uns, also die Gemahlin und mich, sehr friedlich zu Ende gegangen. Ich muss sagen, ich habe es direkt mal genossen, ein Weihnachtsfest ohne großes Familienbohei und ein ruhiges Silvester in trauter Zweisamkeit zu verbringen. Sicher, meine Mutter war an Heiligabend und am zweiten Feiertag und mein Schwiegervater am ersten Feiertag abends bei uns zum Essen. Aber alles im dezenten Rahmen und um 21:00 Uhr waren alle wieder brav zu Hause.

WEITERLESEN »

Ich hab da was gelesen…

Ich hab da was gelesen…

“Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten” von Alice Hasters.

Genau! Das ist das Buch, das sich der unsäglich gewordene Dieter Nuhr letztens vorgenommen hat, ohne es überhaupt gelesen zu haben. So ist das mit getroffenen Hunden….

Im Gegensatz zu diesem “selbsternannten Streiter gegen die political correctness” habe ich das Buch allerdings genau zu diesem Zeitpunkt gelesen und es hat mich an vielen Stellen zuerst aufgeregt, dann betroffen gemacht und mich abschließend zu intensivem Nachdenken angeregt.

WEITERLESEN »